Warum die Caritas?

Arbeit in & an der Gesellschaft

Die Caritas wirkt im Hier & Jetzt, wo Menschen Hilfe brauchen. Gleichzeitig braucht es den Blick auf strukturelle Probleme und in die Zukunft: Pflegeroboter, digitale Teilhabe? Die Caritas kennt hier die Anforderungen genau. Ich möchte helfen, dieses Potential für innovative Strategien, politische Zielsetzungen und Projekte zu nutzen.

Offene Organisationsform

Die Caritas ist keine Firma, die Betriebsgeheimnisse hütet. Im Gegenteil, sie braucht den Austausch mit anderen Organisationen, zwischen den Angestellten, den Ehrenamtlichen und den Menschen, mit denen sie an einem besseren Leben arbeitet. Statt Verschwiegenheitsvereinbarungen möchte ich mehr offenen Austausch und dadurch überraschende Begegnungen.

Im Fokus der Mensch

Design ist eine Disziplin an der Schnittstelle von Mensch und Technik (und Strategie). Ich möchte mit der Caritas technische Neuerungen nicht nur bewerten (und ggf. nutzen), sondern mich für die Bedürfnisse der Menschen in der digitalen Welt stark machen – gerade wenn sie nicht Standard-Nutzer oder technik-affin sind. Am besten geht das, wenn die Caritas selbst ein Akteur in der Entwicklung neuer Lösungen wird!

Diversität & Größe

Die Größe der Caritas erlaubt es, eigene, spezifische Werkzeuge zu entwickeln, als Lösung für die eigenen Kollegen, aber nützlich auch für andere (open source!). Mich reizt es außerdem, im Sinne der kollaborativen Design-Methodik mit  unterschiedlichen und gerade oft nicht technischen Disziplinen & Menschen zusammenzuarbeiten.

Dezentral organisiert

Innovation braucht eigenständige Köpfe, die ihre Ideen ausprobieren können – gerade digitale Technik kann die Kommunikation zwischen unterschiedlichen Gruppen und Wegen fördern und Diversität und Koordination zusammenbringen. Weil traditionell-hierarchische Strukturen sich schwer mit Innovation tun, kann man die Bistümer und engagierte Initiativen als Vorläufer einer neuen, verteilten Organisationsform sehen.

Digitalen Wandel gestalten

Der Markt für Pflegeleistungen ist offener geworden. Die Caritas muss sich daher durch spezifische Vorteile unterscheiden oder andere Aufgabenfelder entwickeln. Echte Innovation ist aber nicht Technik, sondern erfasst die Organisation als Ganzes. Technik kann helfen, Arbeit zu erleichtern, Akteure zusammenzubringen und Prozesse transparent, partizipativ und trotzdem möglichst effizient zu gestalten.

 

no Responses so far to Warum die Caritas?

no comments allowed.