interaction on the go

Was bedeutet Mobilität für das Interaction Design? Der Kurs Physical Interfaces for an on-the-go-world schafft dafür einen Denk- und Experimentier-Raum mit ernsthaften Ambitionen. Aus der Vielzahl der Ansätze und bereits vorhandenen Möglichkeiten, die in einem vorangegangenen Projekt zusammengetragen wurden, habe ich zusammengestellt, was mein Interesse weckt:

Vor allem physische Interaktionen mit ganz banalen Dingen oder dem Handy selbst

TactoPhone

Tablet Stitching

Use your head

und die Informationswelt, in der man sich inzwischen auf physisch bewegen kann

SenSay

Boktai

Reality Window Manager

NearFieldCommunication

no Responses so far to interaction on the go