2nd Level Advanced

2nd Level Dummy _photoflash
Wenn man sich eine zweite Maus an die Hand gibt, erhält man gleich eine ganze Reihe fantastischer Möglichkeiten. Einen zweiten, völlig unabhänigen Cursor, neue Tasten oder auch frei belegbare Bewegungsachsen. Nachdem wir im ersten Teil des Cursor-Kurses untersucht hatten, wie sich der Zeiger ganz ohne Maus oder gleich mit zweien steuern lässt, vertieft sich mein Kursprojekt in die Zweihand-Anwendung und untersucht, was man mit einer Maus oder einem Trackball neben der Bewegung noch steuern kann.

2nd LevelDummy _Filter
Nachdem bei der ersten Skizze die Bewegung des zweiten “Cursors” noch völlig frei war, ist sie jetzt an eine Achse gebunden. Bewegungen sind via Maus/Trackball auch über größere Distanzen und entlang einer Achse (x) effizient und sinnvoll einsetzbar. Die Palette, die über den zweiten Cursor gesteuert wird, entspricht nun in etwa einer Zeichenschiene. Das setzt die zweite (y-)Achse frei um beispielsweise Regler bei der Farbauswahl zu steuern. Im Dummy ermöglicht die Kombination dieser beiden Achsen das schnelle Ausprobieren eines Filter in der Grafikanwendung “photoflash”.

2nd Level Dummy _browser
Über einen Umschalter (eine Taste des Zusatz-Trackballs) lässt sich eine Achse nochmals nutzen: Dann bewegt man nicht mehr die Palette selbst, sonder kann sich durch die auf der Palette vorhandenen Strukturen navigieren. Die Einsatzmöglichkeiten werden exemplarisch an einer Datei-Verwaltung, einem Webbrowser, einer Grafikanwendung und einer Notizblock-Funktion demonstriert. Dieser ist mittlerweile schon obligatorisch geworden und erklärt auch dieses Mal das Interface (neben der Maus simulieren t und u den fehlenden Trackball).

Detail-Konzept [pdf]

3 Responses to 2nd Level Advanced

  1. alleshannes » Blog Archive » scenario: mobile flock:

    […] If a larger application is required, nevertheless, two phones could form a unit, the one device being operated and keeping the menus while the other serves as display. While it’s easy to imagine even more displays, a two-handed interface using two devices for input could be interesting as well: Most mobiles can be operated with the “allmighty-SMS-thumb” of just one hand. This way an interface similiar to two-handed instruments can be set up, one hand maybe defining an input area, another more precise details. Moreover, the distace of the two devices, i.e. the two hands could be measured to serve as an extra input-parameter. Making things virtually big would result in a well know gesture. […]

  2. alleshannes » scenario: mobile flock:

    […] with the “allmighty-SMS-thumb” of just one hand. This way an interface similiar to two-handed instruments can be set up, one hand maybe defining an input area, another more precise details. Moreover, the […]

  3. alleshannes » Blog Archive » PowerMate joins 2nd Level:

    […] relativ frei einstellbar und damit ist das nette Gerät prädestiniert, um meine zwei-Hand-Umgebung 2nd Level Advanced dran zu […]